N° 23 - Die perfekte Passform: warum es nicht nur auf die Schuhgröße sondern auch auf die Schuhweite ankommt

Damit Ihre Schuhe wirklich gut passen, nicht drücken und komfortabel sind, ist nicht nur die Schuhgröße, sondern auch die Schuhweite von Bedeutung. Das ist im Prinzip selbstredend, denn es sollte jedem klar sein, dass die Anatomie der Füße so verschieden ist, wie es die Menschen sind. Der eine Fuß ist schmal, während der andere mittelbreit und ein dritter breit ist. Daher sollten Sie beim Kauf neuer Schuhe immer darauf achten, dass Sie ihn in der passenden Weite auswählen. Bei billigen Schuhen gibt es diese Auswahl allerdings oft gar nicht.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich in unserem Sortiment umzuschauen, um nach passenden Schuhen zu suchen. Darüber hinaus fertigen wir auch Maßschuhe an, wenn Sie auf unserer Website nicht die gewünschten finden. Jetzt wollen wir Ihnen aber erklären, wobei es sich bei Schuhgröße und Schuhweite genau handelt und erläutern auch, welche Maßeinheiten es für Schuhe gibt.

Was ist die Schuhgröße?
Mit der Schuhgröße wird die Größe des Fußes definiert. In der Regel wird mit einer bestimmten Zahl die Länge des Fußes angegeben. Meistens werden Schuhe nämlich nur in einer einzigen Weite produziert. Dass das zu Druckstellen, Blasen und Schmerzen führen kann, müssen wir Ihnen vermutlich nicht erklären.

Es werden verschiedene Schuhgrößensysteme verwendet, die durchaus parallel genutzt werden können. Die meisten Unterschiede gibt es bezüglich der Nationen und finden sich in der Größe, dem Skalennullpunkt und der Maßeinheit. Die wenigsten Systeme befassen sich mit der Fußbreite und berücksichtigen nur die Fußlänge. Das heißt, dass Schuhgrößen sich häufig auf herstellerspezifische Informationen stützen, die nicht standardisiert sind.

So ist also die Länge der Füße die Maßeinheit, die meistens als Grundlage dient, wenn eine Schuhgröße bestimmt werden soll. Wenn Sie Schuhe kaufen möchten, die wirklich passen, müssen Sie auch beachten, dass vorne eine Zugabe von fünfzehn Millimeter vorhanden sein muss, denn beim Gehen schieben sich die Füße vor, da sie sich abrollen. Doch auch diese Angabe kann nicht pauschal als richtig gesehen werden, denn wie viel Platz vorne vorhanden ist, ist von der Höhe der Absätze und der Schuhform abhängig.

Es ergeben sich daraus die verschiedensten Szenarien für individuelle Freiräume im vorderen Bereich. Daher ist es ratsam, Schuhe bei einem Experten zu kaufen wie bei uns. Wir beraten Sie eingehend zu den für Sie geeigneten Schuhen und fertigen sie bei Bedarf auch nach Ihren persönlichen Maßen für Sie an. Uns liegt die Gesundheit Ihrer Füße am Herzen, denn wenn Schuhe zu eng sind, kann das auf Dauer zu Verformungen der Knochen führen. Als Erstes sei hier der Hallux valgus genannt, der gefürchtete Hammerzeh. Das wiederum wirkt sich negativ auf den gesamten Bewegungsablauf aus.

Was ist die Schuhweite?
Wie bereits erwähnt, ist die Fußweite nicht zu vernachlässigen. Bei dieser handelt es sich um das Ballenmaß. Gemessen wird der vollständige Umfang der Füße an ihrer breitesten Stelle. Dieser Teil wird Ballenlinie genannt und definiert die den Bereich zwischen großem und kleinem Zeh. Verschiedene Untersuchungen haben ergeben, dass passende Schuhe eigentlich in fünf unterschiedlichen Weiten hergestellt werden müssen. Kinderschuhe werden auf der Basis des WMS-Systems hergestellt und werden bereits in drei Weiten angeboten. Durch Einlagen können zwei zusätzliche Weiten realisiert werden.

Leider ist das bei Schuhen für Erwachsene meist nicht der Fall, die im herkömmlichen Handel angeboten werden. Bei uns können Sie sich jedoch darauf verlassen, dass Sie passende und komfortable Schuhe finden können, die in Ihrer Weite verfügbar sind. Auch optisch sind unsere Schuhe ansprechend und haben deshalb schon bei vielen Kunden Anklang gefunden. Die Schuhweite ist jedoch für den Komfort, die Gesundheit, die Passform und die Haltbarkeit wichtig. Auch durch die kontinuierliche Belastung, der sich Füße jeden Tag aufs Neue unterwerfen müssen, verändert sich das Volumen unaufhörlich. So ist der Fuß am Ende des Tages größer als morgens. Doch nicht nur die Weite, sondern auch das Schaftmaterial spielt eine wichtige Rolle. Am besten eignet sich dafür Leder, denn durch Feuchte und Wärme dehnt es sich zusammen mit den Füßen aus. Daher ist es wichtig, Lederschuhen einen Tag Pause zu gönnen. Während dieser Zeit kann es trocknen und geht wieder zurück in den eigentlichen Zustand. Dazu beitragen, können Sie außerdem, wenn Sie während der Ruhephase Schuhspanner verwenden. Angeboten werden im Handel Laufschuhe aus nicht dehnbaren und synthetischen Materialien, die hin und wieder im Bereich der Ballen mit Knautschzonen ausgestattet, die für Spielraum sorgen sollen. Allerdings stellt das keine so komfortable Lösung dar, wie bei unseren hochwertigen Lederschuhen.

Falls neue Schuhe schon zu weit sind und permanent getragen werden, ohne dass sie sich in Ruhephasen zurückziehen können, rutschen die Füße irgendwann bis zur Spitze vor. Das hat zur Folge, dass die Ferse sich anhebt und die Zehen vorstoßen. Dann bilden sich deutliche Gehfalten und der Verschleiß wird vorangetrieben. Außerdem schmerzen die Füße. Es kommt auch vor, dass Schuhe die zu weit sind, zu kurz gewählt werden. Doch auch das ist keine Lösung, denn in dieser Konstellation bilden sich Hammer- und Krallenzehen. Sind die Schuhe zu eng, werden sie ausgetreten, die Langlebigkeit verringert. Zudem werden die Zehengelenke dauerhaft unter Druck gesetzt. Daher ist es so wichtig, einen Schuh mit passender Weite zu tragen. Hier wird der Fuß an den Ballen im Schuh gehalten, ohne in schmerzhaft einzuengen.

 

Welche Schuhmaßeinheiten gibt es?
Als Schuhmaßeinheiten werden Zentimeter und Inch für Schuhgrößen verwendet. Sie sollten allerdings bedenken, dass es zwischen den Schuhgrößen der Hersteller deutliche Unterschiede geben kann. Es herrschen zwar Standards, die jedoch oft nicht umgesetzt werden können. Des Weiteren sind viele Maschinen nicht in der Lage, das Standardmaß zu fertigen.

Angeboten werden Schuhe also in US-Größen für Männer und Frauen. Ebenso werden Schuhe in UK Größen für Damen und Herren angeboten, die sich jedoch auch alle wesentlich unterscheiden können. Weder bei den US, noch bei den UK Größen gibt es Standards. Die Länge wird immer in "Inch" angegeben. Für Europa gibt es meist einheitliche Größen, die in Zentimeter angegeben werden.

 

Fazit zur idealen Passform für Schuhe
Neben der Schuhgröße, also der Länge, ist auch die Schuhweite wichtig, um für hohen Tragekomfort zu sorgen. Daneben spielt auch das Schaftmaterial eine wichtige Rolle. Wir empfehlen Ihnen unsere hochwertigen Modelle aus feinem Leder in bester Qualität.