N° 19 - Schuh Portraits: die verschiedenen Schuhtypen und Modelle

Die besten Schuhmodelle im Portrait
Eine Investition in handgefertigte Schuhe aus Leder lohnt sich. Wir garantieren beste Qualität und lassen kaum Wünsche offen. Die Modelle weisen bei entsprechender Pflege eine Haltbarkeit von 10 Jahren und mehr auf. Die Auswahl kann sich sehen lassen, allerdings auch überfordern. Verschiedene Varianten sorgen für Abwechslung im Schuhschrank und beim Outfit.


Diese klassischen Modelle setzen Füße optimal in Szene

Das Schuhmodell Alt Wien bezeichnet einen eleganten Business-Schnürer für Herren, der die romantische Vorstellung der österreichischen Hauptstadt aus vergangenen Zeiten auf die Straße bringt. Die Spitze ist nicht ganz so rund, was den Fuß zierlicher wirken lässt. Nur das feinste Boxkalb, echtes Pferdeleder und originales Scotch Grain werden als Obermaterial verwendet.


Der Budapester ist ein klassisches Herrenschuhmodell mit eleganter, aber auch sportlicher Form. Fersenkappe, Flü­gel­kap­pe und Lyralochung machen diesen rahmengenähten und verzierten Derby-Verschnitt mit offener Schnürung zum Hingucker. Gebaut wird das Modell auf eher geraden Leisten, die den Budapester einzigartig machen. Typisch ist eine abgerundete Spitze, wie sie auch beim Oxford zu finden ist. Darüber hinaus gibt es für den Träger einen großen Absatz, eine hohe Vorderkappe und eine doppelte Sohle.

 


Monks
gehören zu den klassischen Schuhen für Herren, deren Schaftgrundschnitt dem eines Derbys entspricht. Eine Schnalle macht bei diesem Modell den Unterschied. Die Schuhe mit moderner Verschlussart sind elegant und erweisen sich als eine sehr stilvolle Wahl für Männer. Insider setzen auf den stylischen Halbschuh als Highlight für ihre Outfits. Der Double Monk ist ein Herrenschuh mit zweifachem Schnallenverschluss, der zu diversen Looks passt. Der Halbschuh kommt aufgrund des doppelten Verschlusses mit mehr Extravaganz daher und ist besonders für modebewusste Männer geeignet.


 

 

Das Modell London ist ein Herrenschuh, welcher sich gekonnt an der Schnittstelle zwischen klassischem Schuhtyp und aktuellem Trend bewegt. Ein nicht ganz so niedriger Absatz zeichnet diesen Schnürer im klassischen Derby-Stil aus. Beim Modell London Geflochten besteht der vordere Teil des Schuhs aus schmalen, geflochtenen Lederstreifen. Die Optik bietet etwas Abwechslung zur originalen Variante London und das Schuhwerk ist atmungsaktiver.

 

Der Norweger ist wohl der berühmteste Halbschuh Skandinaviens und für Kenner unverwechselbar. Das Modell zeigt sich als ein klassischer Herrenschuh mit maskulinem Charakter im Schnittmuster des Derbys. Der Norweger hat ein eingesetztes Vorderblatt und präsentiert an der Schuhspitze eine deutlich sichtbare Teilungsnaht.


Der Captoe Oxford ist ein feiner Businessschuh für Herren mit sogenanntem Blattschnitt. Bei diesem Modell wird demnach der aus einem Vorderteil bestehende Schaft auf die beiden Hinterteile genäht, weshalb nur die Schaftkante des vorderen Teils zu sehen ist. Beim Oxford Halfbrogue wird das Vorderblatt auf die Seitenteile genäht, womit sich die charakteristische, nach unten abgeschlossene Schnürung ergibt.



 

Der Slipper verspricht einen eleganten und leichten Einstieg in das Schuhwerk und ist bevorzugt im Freizeit­bereich zu finden. Das Modell kommt ohne Schnürung oder sonstige Verschlüsse daher, weshalb sein Träger mühelos hineinschlüpfen kann.



 

Das Modell Tassellaofer ist ein Schlupfschuh mit vielseitiger Optik. Die Form mit eher spitzer Front wurde in den vierziger Jahren nach einer Anregung des Schauspielers Paul Lucas entwickelt. Dieser Schupfschuh im besonderen Design ist ohne Schnürung oder andere Verschlüsse und angenehm zu tragen.

Als Wholecut wird ein Herrenschuh bezeichnet, bei dem das Oberleder aus einem Stück gearbeitet ist. Die Herstellung dieser Modelle zählt zu den schwierigsten und anspruchsvollsten Herausforderungen im Handwerk der Schuhmacher. Das Oberleder muss vollständig auf den Leisten aufgebracht und dann bearbeitet werden. Die Variante Wholecut erscheint eher einfach und schnörkellos. Der unverzierte Schaft wird nur von der geschlossenen Schnürung aufgelockert.


Zu jeder Gelegenheit der passende Schuh

Das Modell Alt Wien ist der ideale Partner fürs Business. Die Variante in robuster Aufmachung überzeugt mit edelstem Design für hohe Ansprüche und spiegelt die Tradition des Schuhhandwerkes in Wien stilvoll wieder. Seine elegante Form zeigt sich beim Geschäftsessen und anderen unternehmerischen Aktivitäten vorteilhaft. Auch bei festlichen Anlässen ist das Modell Alt Wien ein geeignetes Schuhwerk.

Der Budapester ist ein zeitloses Modell, das sich sowohl beim Job als auch in der Freizeit als adäquates Schuhwerk erweist. Der edle Schuh lässt sich ideal in legere Outfits integrieren. In Kombination mit einer Chino oder einer Jeans ist der bequeme sowie schicke Look perfekt.

Monks sind für wärmere Tage die optimale Wahl. Die Schuhe setzen Träger stilvoll in Szene und sitzen angenehm an den Füßen. Der Double Monk ist für mehr Extravaganz im Outfit das richtige Mittel. Zum Business vielleicht nicht das passendste Schuhwerk, bei allen anderen Aktivitäten kann der Double Monk gern getragen werden.

Der Londoner Herrenschuh wirkt in der normalen und in der geflochtenen Variante ansprechend. Träger kommen mit dem Modell elegant rüber und zeigen besten Geschmack. Fürs Business und in der Freizeit ist dieser Herrenschuh eine gute Wahl.

Der Norweger wird vor allem zu einem besonderen Anlass getragen. Sehr poriges und raues Leder unterstreicht den maskulinen Charakter des Modells und macht es in Kombination mit Freizeitkleidung zum Schuhwerk mit Effekt. Der Norweger ist auch als Begleiter bei regnerischem Wetter zu empfehlen.

Der Captoe Oxford und der Oxford Halfbrogue sind zwei Modelle für den eleganten Look. Ob zum Meeting, zur Weihnachtsfeier oder zum Dinner mit Freunden - mit diesem Schuhwerk erhält das Outfit das gewisse Extra. Die Schuhe werden auch gerne in spezieller Farbgebung und mit grob genarbtem Leder gewählt.



 

 

Der Slipper steht für Vielseitigkeit und passt zu diversen Anlässen. Eine edle Variante aus Leder darf gern zum Essen im gehobenen Stil getragen werden. Für Aktivitäten in der Freizeit it der Slipper ebenfalls eine schicke und bequeme Bekleidung für die Füße.

Das Modell Tassellaofer ist aufgrund der luftigen Verarbeitung gerade an heißen Tagen ein geeignetes Schuhwerk. Die Schuhe sind eine gute Alternative zu Derbys und zu Oxfords und ergänzen legere Outfits mit bequemer Bekleidung für die Füße.

 

Wholecuts sind für Herren geeignet, die einen schnörkellosen Auftritt bevorzugen. Das Schuhmodell wirkt trotz einfacher Optik edel und zeitlos. Für stilechte Männer ist der Wholecut für jeden Anlass ein passendes Schuhwerk.

Fazit
Ein Schnürschuh aus Leder sollte im Schuhschrank der Herren nicht fehlen. Es empfiehlt sich, ein Modell in Schwarz und eine Variante in Braun zu besitzen, um verschiedene Looks zu bedienen. Monks bieten mit ihrer anderen Verschlussart mehr Abwechslung und unterstreichen legere Outfits stilvoll.